Mittwoch, 21. Januar 2015

Windlichter für den Balkon in Serviettentechnik

Im Nachbarhaus hat jemand seit langem Windlichter am Balkon hängen. Das sieht sehr hübsch aus, und wenn ich im Dunkeln nach Hause komme, freue ich mich jedes Mal.

Meine Hamburg-Windlichter.
Bei uns hängen an der Stelle Pflanzschalen, die ich in diesem Winter erst sehr spät abnahm, weil es ja immer noch sehr mild ist. Beim Abhängen dachte ich so bei mir, jetzt wäre doch Platz für Windlichter.

Im Altglas fanden sich noch zwei Gurkengläser, also flugs ans Werk.

Windlichter für den Balkon in Serviettentechnik

Ich nehme:

2 leere, saubere Gläser von Gewürzgurken o. Ä.
1 Serviette, Motiv nach Wahl. Ich entschied mich für Hamburg-Motive - was auch sonst?!
Découpagelack
Pinsel
Skalpell
2 Blumenbindedrähte
Zange
Bäckerschnur
4 Holzperlen

Und so hab' ich's gemacht:

Pro Glas brauchte ich eine halbe Serviette, also teilte ich erstmal die Serviette.

Die Hamburg-Serviette vor dem Teilen. Das Motiv gibt es bei Budni, mein erste Wahl, wenn es um Dinge mit Hamburg-Motiven geht. 
Dann das Glas mit Découpagelack bestreichen und mit der Serviette überziehen.

Die Serviette kommt auf's Glas. 
Das Glas auf die Öffnung stellen und die überstehenden Serviettenränder einschneiden, um sie auf den Boden kleben zu können.

Alles trocknen lassen, mit der zweiten Lackschicht überziehen und erneut trocknen lassen. Eventuell die Kanten am Glashals mit einem Skalpell säubern.

Die Gläser trocknen. 
In die Blumenbindedrähte Ösen biegen, dann die Drähte rund biegen. Das geht gut, wenn sie um den Glashals gelegt werden. Bäckerschnur durch die Drahtösen ziehen und um den Glashals binden. Die Schnur verknoten und Holzperlen an die Schnurenden binden.

Die Windlichter sind fertig. 
Bevor die Windlichter auf den Balkon kamen, habe ich auf den Boden noch ein wenig Vogelsand gefüllt, damit sie etwas schwerer werden, aber hauptsächlich, weil sich dann Wachsreste besser entfernen lassen, denn ich nehme nicht immer Teelichter.

Da die Windlichter Motive zeigen, die typisch für Hamburg sind, nehmen sie teil am Event von Kebo, der im Januar unter dem Motto "Typisch für ... meine Stadt / Region" steht, und sie feiern mit den bei den Linkparties bei Mittwochs mag ich, Happy Recycling und Upcycling-Dienstag.

Affiliate Link

Kommentare:

  1. Typische Hamburger Windlichter... schön, dass Du mit dabei bist, Windlichter machen ja immer so eine romantisch Stimmung...
    Liebe Grüße aus Südtirol,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  2. Hübsche Idee! Über so eine Nachbarin würde ich mich auch freuen.

    AntwortenLöschen