Montag, 27. April 2015

Rezension: Wladimir Kaminer "Coole Eltern leben länger. Geschichten vom Erwachsenwerden"

Wladimir Kaminer gehört wie David Sedaris zu den Autoren, die der Gatte und ich beide gerne lesen. Ansonsten haben wir bei Büchern eher einen unterschiedlichen Geschmack.

Außerdem gehen wir gerne in Kaminers Lesungen, die jährlich im Dezember / Januar in der Fabrik stattfinden. Da liest der Berliner Autor mit russischen Wurzeln weniger aus seinem jeweils aktuellen Buch, sondern aus den Geschichten, an denen er gerade arbeitet.

Im Laufe der Zeit nahmen Geschichten über seine immer größer werdenden Kinder immer breiteren Raum ein. Nach "Salve Papa" ist "Coole Eltern leben länger" nun das zweite Buch mit Geschichten vom Erwachsenwerden der Kaminerschen Setzlinge und ihrer Freunde.

Im Mittelpunkt steht die Pubertät, für viele Eltern ein Albtraum. Wladimir Kaminer und seine Familie stürzen sich kopfüber in dieses Abenteuer aus Facebook-Partys, unsichtbaren Schnurrbärten, Liebeskummer und der Frage, ob man das Haus in einer kreativ zerlöcherten Jeans verlassen darf, die kaum noch als Rock durch gehen würde.

Die Rebellion im Kinderzimmer ist ohnehin nicht aufzuhalten, besser also, sich mit Gelassenheit zu wappnen, die Flatrate jenes Anbieters zu erwerben, bei dem auch die Freundin des Sohnes Kundin ist, und die Kinder auch einfach mal in Ruhe vor sich hin reifen lassen.

Natürlich kokettiert Kaminer auch diesmal mit dem, was es in der Sowjetunion alles nicht gab. Die Pubertät, zum Beispiel. "Wir hatten in der Sowjetunion gar keine Pubertät. Die Möglichkeiten, die die jungen Leute heute haben, gab es für uns nicht. Deshalb ist diese Pubertät für mich eine ganze neue und spannende Entwicklung und Erfahrung. Ich pubertiere auch gleich mit", sagt der Autor.

"Coole Eltern leben länger" ist kein Erziehungsratgeber zum Umgang mit der pubertierenden Brut, sondern nimmt die lieben Kleinen und ihre Eltern liebevoll selbstironisch auf's Korn. Manches aus Kaminers Erzählungen erkannte ich durchaus aus dem Erlebnissen meiner Freundinnen, die pubertierende Kinder haben, wieder.

Fazit: Leseempfehlung! Eltern, die sich selbst nicht zu ernst nehmen und über sich selbst lachen können, werden an "Coole Eltern leben länger" ihre Freude haben, genauso wie Kaminer-Fans.

Verlagsangaben zum Buch: Wladimir Kaminer / Coole Eltern leben länger. Geschichten vom Erwachsenwerden / Gebundenes Buch mit Schutzumschlag / 304 Seiten / ISBN: 978-3-442-54729-6 / € 17,99 / Verlag: Manhattan

Link zur Leseprobe.

Vielen Dank an Manhatten für das Rezensionsexemplar.

Affiliate links zu den genannten Büchern:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen