Samstag, 27. Juni 2015

H54F - High 5 for Friday #26/2015, heute mal am Sonnabend

Die letzte Woche war sehr ruhig, worüber ich sehr froh bin. Aber schauen wir mal im einzelnen, welche fünf Dinge diese Woche besonders schön waren und bei der Linkparty von Pünktchen und Viktoria mitmachen dürfen.

1. Der Gatte und ich verbrachten einen sehr entspannten Sonnabend in der Innenstadt und im Lieblingschinarestaurant. Seit Bad Nauheim waren wir nicht mehr so unbeschwert unterwegs. Wir versinken zurzeit viel zu sehr in der Arbeit.

2. Ich bekam Komplimente von Fremden. Meistens fühle ich mich ja nur müde und neben der Spur. Den Vogel schoss aber die Inhaberin des Lieblingschinarestaurants ab: Sie hielt mich für die Tochter des Gatten. Dass ich gelegentlich für Ende 30 statt für Anfang 50 gehalten werde, passiert schon mal, aber das war dann doch des Guten zu viel. Den früh ergrauten Gatten und mich trennen fünf Jahre. Er erwägt jetzt, Bart und Resthaupthaar zu färben.

3. Zusammen mit einigen anderen Foodbloggern verlebte ich einen entspannten Sommerabend mit gutem Essen, Begegnungen, Lachen und interessanten Gesprächen. Unter anderem lernte ich die Macherin von Laurustico kennen. Falls Du in Hamburg und umzu gerne gärtnerst, musst Du unbedingt auf der Seite mal vorbeischauen (oder besser noch gleich eine der Veranstaltungen besuchen)!

4. Ich kam endlich mal wieder ein bisschen zum Basteln.

5. Die vielen Menschen, die seit einer Woche das Flüchtlingsheim im sächsischen Freital schützen, machen mir Mut. Viele von ihnen sind bannig jung - zum Organisationsteam der Solidaritätsdemos gehören beispielsweise auch Schüler. Während der rassistischen Ausschreitungen in Hoyerswerda 1991 und in Rostock-Lichtenhagen 1992 war ich in Israel und konnte kaum glauben, was ich in den Nachrichten sah. Ich hoffe sehr, dass sich diese Ereignisse nicht wiederholen.

Und wie war Deine Woche so?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen