Montag, 30. November 2015

Montagsfreuden und Weihnachtszauber: Adventskranz 2015

Fast rechtzeitig zum Adventstee ist mein diesjähriger Adventskranz fertig geworden. Ein paar goldene Kugeln muss der Gatte noch aus dem Keller holen, damit die Mitte nicht ganz so leer aussieht.

Unser diesjähriger Adventskranz.
Adventskranz.
Die Idee zu den Papiertannen entstammt aus dem Heft "Meine Bastelwelt" Nr. 36, in dem auch die Vorlage zum Zuschnitt enthalten ist. Da ich noch die alte Technik des Abpausens beherrsche, nahm ich einfach Butterbrotpapier und übertrug den Zuschnitt auf Motivpapier.

Erstmal den Zuschnitt abpausen.
Als nächstens werden viele Papierkreise ausgestanzt.

Papierkreise für bunte Bäume.
Das Motivpapier wird ausgeschnitten, dabei wird eine Motivschere für die Rundung genutzt.

Der Gatte befindet, jetzt sei erstmal Zeit für Orangenmarmeladentoast und Tee. 
Der Zuschnitt wird zusammengeklebt. In die Spitze kommt ein Klecks Heißkleber, in den ein Schaschlikspieß gesteckt wird.

Rohling aus Zeitungspapier für den Baum aus lauter Papierkreisen. 
Drei Papierbäume warten auf ihren Einsatz. 
Für den hasophilen Gatten musste natürlich ein Hase auf den Adventskranz. Dafür malte ich die zwei Mal Konturen eines Keksausstechers auf Pappe, schnitt sie aus, setzte zwei Zahnstocher dazwischen und klebte beide Hälften zusammen.

Kein Advent ohne Hasen. 
Zu guter Letzt kam noch ein Origami-Nikolaus auf einen Zahnstocher, und dann wurde alles mit Kerzen auf einen Kranz aus Tanne, Wachholder und Ilex gesteckt.

Mein Adventskranz nimmt Teil an den "Montagsfreuden" von Annes Zwergstücken und beim "Weihnachtszauber 2015".

Kommentare:

  1. Das ist ein sehr sehr schöner selbstgebastelter Adventskranz, liebe Sabine!
    Ich wünsche dir noch eine sehr schöne und bastelfreudige Vorweihnachtszeit,
    Kirsten

    AntwortenLöschen