Mittwoch, 16. März 2016

Strickgefilzte gestreifte Hausschuhe / Puschen für den Gatten in Größe 46/47

Nachdem nun auch Schwiegermutter ihre Filzpuschen hatte, wollte der Gatte partout auch welche. Ich hatte ihn rechtzeitig vor Weihnachten gefragt, aber da meinte er noch, er wolle lieber ein elektrisches Heizkissen für die Füße*.

Gestrickte, gestreifte Filzpuschen für den Gatten. Mich erinnern sie immer an die Cheshire Cat
Die Puschen bereiteten mir einiges Kopfzerbrechen. Zuerst fand ich keine ordentliche Angabe für die Wollmenge. Ich meinte, mich dunkel zu erinnern, dass ich in irgendeiner Anleitung mal las, mensch bräuchte 300 g für diese Größe, könnte diese Information aber nirgendwo wiederfinden.

Filzpuschen für den Gatten.
Gründl, von denen auch diesmal wieder die Wolle stammt, hat zwar eine wunderbare Größentabelle mit Anleitung online, gibt aber nur die Menge bis Größe 40/41 an. Die Anleitung für die Spectra-Wolle geht immerhin bis Größe 46/47. Zu spät fiel mir auf, dass sich die Maschenanzahl von Uni-Filzwolle zu Spectra stark unterscheidet - warum auch immer, denn beide Qualitäten sind gleich, die Maschenprobe ist die selbe.

Die Schuhe haben eine Länge von gut 30 cm - nach drei Mal Filzen.
So täuschte mich dann mein Gefühl, dass die Puschen im Vergleich zu den anderen drei kleineren Paaren sehr groß werden, nicht: Ich musste sie drei Mal filzen, ehe sie dem Gatten passten.

Auf das Heizkissen kann der Gatte jetzt übrigens verzichten.

Dieser Beitrag nimmt teil bei "Stricklust". 

Gestrickte gestreifte Filzpuschen in Größe 46/47 (fallen groß aus)

Material:

400 g Filzwolle in zwei unterschiedlichen Farben mit einer Lauflänge von 50m/50g (ich verwendete die von Gründl in Grau (Fb 02)* und in Schwarz (Fb 03)*)
1 (Rund-)Stricknadel, Stärke 8
1 Nadelspiel, Stärke 8
1 Stopfnadel ohne Spitze
Waschlappen zum Ausstopfen des Schuhs während des Trocknens
Latexmilch*

Anleitung:

48 Maschen (M) in Schwarz mit der (Rund-)Stricknadel anschlagen und 46 Reihen (R) glatt rechts in folgendem Farbwechsel stricken.

1. - 2. R.: Schwarz
3. - 4. R.: Grau
5. - 8. R.: Schwarz
9. - 12. R.: Grau
13. - 18. R.: Schwarz
19. - 24. R.: Grau
25. - 32. R.: Schwarz
33. - 40. R.: Grau
41. - 46. R.: Schwarz

Jetzt die M auf ein Nadelspiel verteilen und dabei in der vorderen Mitte 2 M verschränkt herausstricken, so dass insgesamt 50 M auf 4 Nadeln verteilt sind und in Runden (Rd.) weiterarbeiten.

In folgendem Farbwechsel re weiter stricken:

1. - 2. Rd.: Schwarz
3. - 12. Rd.: Grau
13. - 24. Rd.: Schwarz
25. - 37. Rd.: Grau
Restliche Runden inkl. Spitze in Schwarz arbeiten.

Nach 39 Rd. die Spitze arbeiten. Dafür in jeder Rd. die letzten beiden M jeder Nadel rechts zusammen stricken und das solange wiederholen, bis auf jeder Nadel noch 2 M übrig sind. Diese mit dem Arbeitsfaden zusammen ziehen.

Die hintere Naht möglichst flach schließen. Für den Steg 92 M in Schwarz mit dem Nadelspiel aufnehmen und 10 Rd. in re stricken. Dann noch 2 Rd. Grau arbeiten und alle Maschen lose abketten.

Den zweiten Schuh gegengleich arbeiten, dabei die Farben tauschen, also mit Grau anfangen.

Die Hausschuhe gemäß Herstellerangaben in der Waschmaschine filzen.

Nach dem Waschen in Form bringen (bei mir bewährte es sich, den Schuh mit Waschlappen auszustopfen, zumal sich damit auch die Ferse gut formen lässt) und trocknen lassen.

Nach dem Trocknen Latexmilch als Rutschstopp auftragen.

*Affiliate links zu den verwendeten Produkten:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen