Sonntag, 13. November 2016

#tatortsocken Teil 3 (6. November 2016): Maiglöckchensocken

Heute Abend kommt die 1000. Tatortfolge, geht der Event #tatortsocken zu Ende. Schade eigentlich, meinswegen könnte es noch länger dauern.

Maiglöckchensocken.
Letzten Sonntag verzog ich die Fäden bei den beauftragten Biesensocken und fing Maiglöckchensocken nach Natas Nest an.

Zu Tatortbeginn strickte ich noch am Bündchen.
Auf dem Nadelspiel ist vierfädrige Regia in Moosgrün*, eine limitierte Edition zum 65jährigen Regia-Jubiläum. Nicht meine Farbe, aber ich denke, die Beschenkte wird sich darüber freuen.

Maiglöckchensocke im Detail.
Ich tat mich schwer mit dem Einstieg ins Muster, deswegen schaffte ich außer dem Bündchen nur acht Reihen (zwei Mustersätze). Ab Mittwoch holte ich dann auf (vorher musste noch ein Hockerbezug fertiggestellt werden - Weihnachten kommt zu schnell).

Ursprünglich wollte ich die Socken für Schwiegermutter machen, weil sie als Maigeborene Maiglöckchen liebt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie selbstgemachte Socken mag. Als stricke ich sie für Tante, die ebenfalls im Mai Geburtstag hat. Falls Schwiegermutter dann auch welche haben möchte, habe ich noch ein Maiglöckchenmuster aus diesem Buch* in petto.

Wie weit ich heute Abend mit den Socken kam, zeige ich nächste Woche.

*Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen