Freitag, 28. April 2017

Sieben Sachen Sonntag KW 16/17

Durch die Auseinandersetzungen mit Kollegin II bin ich an den Wochenenden zurzeit einfach nur fertig. Manchmal kann ich schlichtweg vor Erschöpfung keinen Finger mehr rühren. In der letzten Woche musste ich zudem mit ihr zusammenarbeiten, sie teilweise sogar vertreten, Doppelschicht arbeiten. Dementsprechend verschlafen war mein Sonntag, zumal ich in den Nächten kaum schlief.

#1: Frühstück. Inzwischen ist sicher, dass wir nicht über meinen Geburtstag nach Andalusien fahren, sondern frühestens im Herbst, aber planen und vorfreuen kann ich ja trotzdem.
Eigentlich wollte ich in einer Regenpause mit dem Gatten ins Büro fahren. Er hat zurzeit eine Siebentagewoche. Am Wochenende komme ich gerne mit, warte ein Stündchen, bis er fertig ist, und dann machen wir noch gemeinsam was, damit wir uns überhaupt mal sehen. Aber an diesem Sonntag bekam er mich einfach nicht wach, als ich mich "nur mal kurz" hinlegte.

#2: Milchreis vorbereiten.
Am frühen Abend gehe ich für eine gute Stunde in die Küche, um Essen für die Mittagspausen der kommenden Woche vorzubereiten. Für mich gibt's Milchreis mit Rhabarberkompott. Der Gatte, der keinen Rhabarber mag, mag diesmal auch keinen Milchreis.

#3: Lorbeer für das Rhabarberkompott ernten.
In der Küche bin ich schneller fertig als geplant: Ich finde die Dose mit den Kichererbsen, die ich für einen Salat bräuchte, nicht. Der Gatte wird dennoch nicht verhungern, er hat noch etwas, das er Montag mit ins Büro nehmen kann.

#4: Rhabarberkompott für den Ofen vorbereiten.
#5: Abendessen für Montag vorbereiten.
Schließlich geht's auf' Sofa, zum Tatort. Vorm Stricken schreibe ich noch eine Postkarte an den inhaftierten Journalisten Deniz Yücel, stellvertretend für die anderen inhaftierten Journalisten.

#6: Ein Gruß ins türkische Gefängnis.
#7: Die erste Socke für Schwiegermutter ist fertig, die zweite ist auf dem Weg.
Zum Einschlafen wird ausnahmsweise mal nicht gelesen: Ich habe "Das Feuer der Freiheit*" am Morgen beendet, war noch so voll von der Geschichte und fand noch kein Buch, das mich fesselte.

Die Rezepte zu diesem Sonntag gibt es in der Kombüse. Dieser Beitrag gehört zur  Link-Party bei Frau Grinsestern, die jede Wochen sieben Sonntagsimpressionen sammelt.

* Affiliate link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen