Donnerstag, 27. Juli 2017

RUMS 30/17: Leichte Strickjacke in Grautönen aus Lang Yarns Mohair luxe

Schon lange wollte ich mir eine leichte Jacke für kühle Sommerabende stricken. Als ich durch die "Sabrina Plus Size"-Ausgabe vom Februar 2015 blätterte, fiel meine Wahl auf diese leichte Jacke in Grautönen. Aus dem gleichen Heft strickte ich auch schon diese Oversize-Strickjacke.

Die Jacke wird mit Lang Yarns Mohair luxe, eine Mohair-Seiden-Gemisch, gestrickt. Wie im Original nahm ich die Farben Anthrazit und Graphit, gekauft bei Rikes Wollmaus, wo ich ganz gerne bestelle. Statt mit Nadelstärke 3 wird mit den Nadelstärken 6 bzw. 9 gearbeitet, so dass das Maschenbild bei Vorder- und Rückenteil sehr luftig ist. Die Jacke wird in einem Stück gearbeitet.

Leichte Strickjacke aus Mohair und Seide.
Da die Maße der Einheitsgröße für mich nicht so passten, dass sich das Vorderteil über der Brust schließen lässt, die Jacke nicht genau auf dem Toches sitzt, arbeitete ich mit Nadelstärke 7 bzw. 10. Leider gelang's mir nicht so ganz, wirklich geschmeidig zu arbeiten, trotz Metallnadeln. Die Wolle glitt einfach nicht. Das Maschenbild ist also recht unregelmäßig. Gerade die verkürzten Maschen sind ziemlich groß geraten, aber ich konnte das Garn einfach nicht mehr straffen, sonst hätte ich es nicht abstricken können.

Detail: An Bündchen und Ärmeln nahm ich das Garn doppelt.
Im Original ist die Jacke ärmellos. Stattdessen gibt es Stulpen. Auf die verzichtete ich und strickte stattdessen Ärmel an.

Die Jacke ist leicht und dennoch warm. Das Garn ist allerdings empfindlich - die Jacke einfach in die Handtasche zu stopfen, geht nicht. Ich werde mir wohl noch ein Etui stricken oder filzen müssen.

Dieser Beitrag geht rüber zu RUMS, zur Stricklust und zu Frau Häkeline.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen