Dienstag, 17. März 2015

Mit Washi Tape Flaschen und Deckel verschönern und Etiketten machen

Um Washi Tapes schlich ich schon lange herum, aber ich konnte mich lange nicht durchringen, welche zu kaufen, weil ich nicht wirklich wustte, was ich damit anfangen sollte. Und so günstig, um sie auf verdacht zu kaufen, fand ich sie dann auch nicht.

Klar, Tapes klebt man irgendwo hin. Aber wieso? Und warum?

Dann gewann ich eine große Box Tapes bei Tchibo ideas. Die kamen mir schnell in den Sinn, als ich kleine Flaschen vor dem Verschenken ein wenig hübscher machen wollte.

Für Selbstgemachtes nutze ich ja im Wesentlichen gebrauchte Flaschen. Die Etiketten lassen sich normalerweise ganz gut durch Einweichen und Nachhilfe mit dem Ceranfeldschaber entfernen. Aber die Deckel sind oft bedruckt und passen dadurch nur bedingt zum Inhalt. Gut, ich könnte neue Deckel kaufen, aber warum, solange die alten noch schließen?!

Um Flaschen mit Washi Tape zu gestalten, brauchst Du saubere, fettfreie Flaschen, eine Schere und natürlich Washi Tape, das breit genug ist für die Deckel. Für die Schildchen brauchst Du Papierreste, einen Locher und Band. Schon kann's losgehen!

Wir fangen mit den bedruckten Deckeln an: Als erstes ein breites Stück Tape auf den Deckel kleben.

Als erstes ein breites Stück Tape auf den Deckel kleben.
Schimmert dann immer noch ein Aufdruck durch, ein zweites Stück Tape darüber kleben.

Schimmert dann immer noch ein Aufdruck durch, ein zweites Stück Tape darüber kleben.
Zu guter Letzt das Tape seitlich um den Deckel wickeln, oben einschneiden und die Schnittflächen zur Mitte hinbiegen.

Zu guter Letzt das Tape seitlich um den Deckel wickeln, oben einschneiden und die Schnittflächen zur Mitte hinbiegen. 
Wenn hartnäckige Etikettreste auf der Flasche sind, hilft auch da Washi Tape.

Wenn hartnäckige Etikettreste auf der Flasche sind, hilft auch da Washi Tape. Das Rezept für den Rhabarber-Orangen-Sirup gibt es in der Kombüse.
Normalerweise gestalte ich die Etiketten für Selbstgemachtes am PC, drucke sie aus und klebe sie auf. Wenn ich aber weiß, dass etwas verschenkt wird, oder wenn ich es eilig habe, bastle ich Etiketten aus Papierresten und Washi Tape und beschrifte sie mit der Hand.

Zuerst schneide ich die Schilder zurecht und stärke die Lochseite mit Tape, damit sie nicht ausfranzt.

Die Schildchen werden mit Washi Tape verstärkt.
Dann kommt ein Loch in die Seite mit dem Tape.

Dann kommt ein Loch in die Seite mit dem Tape.
Ich beschrifte das Schild, ziehe ein passendes Band durch und befestige es an der Flasche - fertig!

Fertig zum Verschenken: Kleine Fläschchen mit Schlehen-Gin.
Dieser Beitrag nimmt teil an den Link-Parties Link your stuff, Upcycling Dienstag, Creadienstag und Crealopee.

1 Kommentar:

  1. Ich bin ums Washi Tape auch lange herumgeschlichen. Aber irgendwann packt das Klebefieber wohl jede! :-D
    LG

    AntwortenLöschen