Samstag, 24. Februar 2018

Samstagsplausch KW 08/18: Alsterblicke

In dieser Woche gab's im Büro ein wenig Terminprobleme, zu viele Menschen mussten gleichzeitig in zu viele Außer-Haus-Termine, also fand ich mich plötzlich im Literaturhaus wieder, damit überhaupt noch jemand im Büro ist ...

Winterlicher Alsterblick.
Da aber erstaunlicherweise Busse und Bahnen so pünktlich waren, dass alle Anschlüsse klappten, war ich eine gute halbe Stunde vor Dienstbeginn da und hatte noch Zeit, bei wunderbarstem Winterwetter an der Alster spazieren zu gehen.

Früher blickte ich im Vertretungsdienst auf die Alster. Heute gehe ich vorm Vertretungsdienst an der Alster spazieren. Ich hätte es schlimmer treffen können (undd as Durchatmen an der Alster tat sehr gut, wie ein kleiner Urlaub).

Dann ging's in die Lesung des Buches "Und du kommst auch drin vor*" von Alina Bronsky*. Vor Beginn mussten allerdings noch die drei teilnehmenden Schulklassen platziert werden, nachdem sie alle in den richtigen Raum bugsiert wurden - ich war so im Bugsier-Modus, dass ich einen Fahrradkurier, der eigentlich eine Etage höher musste, auch mit in den Saal scheuchen wollte.

Zu den Lesungen gehört auch immer ein Büchertisch, den normalerweise nur frequentiert wird, um ein Buch für die Schulbibliothek zu kaufen. Auch bei dieser Lesung rechnete ich nicht damit, dass viele Bücher verkauft werden, denn "Und du kommst auch drin vor*" gibt es nur gebunden, und es kostet 16,95 €, nicht gerade ein Taschengeldschnäppchen. So hatte Bronsky für die, die kein Buch kaufen konnten, auch wie das Buchcover gestaltete Autogrammkarten dabei, die sich fast jeder Schüler abholte.

Noch ein Alsterblick.
Trotzdem bildete sich schnell eine Schlange vor dem Büchertisch, legten Freundinnen ihr Geld zusammen, um sich gemeinsam ein Buch zu kaufen, gaben Lehrerinnen etwas dazu, drückte der Buchhändler mal ein Auge zu, wenn ein paar Cent fehlten ... Am Schluss freuten sich alle, wie viele Bücher verkauft wurden.

Mit den frisch gekauften Buch ging's dann zurück zur Autorin, um sich eine Widmung abzuholen. Mein Herz berührten zwei Mädchen, die sich danach gleich auf eine Bank setzten und zu lesen anfingen - es tat mir richtig leid, dass ich sie aus dem Saal scheuchen musste, sollten sie doch zurück in die Schule.

Für mich ging's auch zurück ins Büro, langsam, am Mundsburger Kanal entlang, weil ich nicht mit den Schulklassen im Bus sitzen wollte und mich niemand antrieb.

Ansonsten hole ich gerade alles an Krankheiten nach, was ich die letzten viereinhalb Jahre unterdrückte: Nachdem ich letzte Woche schon zwei Tage mit Erkältung im Büro fehlte, erwischte mich Donnerstag eine bakterielle Mandelentzündung.

Zumindest meine Ärztin hatte ihre Freude daran: "Sie sehen so richtig schön krank aus", jubelte sie, als ich auf dem Heimweg bei ihr vorbeischaute, eigentlich nur Codein gegen den schmerzhaften Husten wollte (Halsschmerzen, Fieber oder so habe ich nämlich nicht, das geht auch ohne). "Hach, die Mandeln sehen ja wie aus dem Lehrbuch aus! Da kann ich Sie gleich eine Woche krankschreiben!"

Ich find's ja schön, wenn ich anderen 'ne Freude machen kann ... Dieser Beitrag geht rüber zum Samstagsplausch bei Andrea.

* Affiliate link

Kommentare:

  1. Wenigstens mal eine Ärztin mit Humor! Das finde ich ja klasse das es sowas wie ein Literaturhaus gibt und das Schüler sich von den Lehrern begeistern lassen.Sowas zu erleben beruhigt doch ungemein, oder?
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kreatives Austoben und eine gute Genesung, Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra! Ja, die Lehrer, die zu unseren Lesungen kommen, sind sehr engagiert. Dir ein schönes Wochenende! Sonnige Grüße von Sabine

      Löschen
  2. Da ich doch Anfang Februar auch in Hamburg war kann ich auf dem Foto gut erkennen wo es gemacht wurde. Und ja nach Hamburg komme ich ganz bestimmt wieder einmal, wenn es nicht so kalt ist. Dir recht baldige Genesung.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Pia! Ein schönes Wochenende und sonnige Grüße von Sabine

      Löschen
  3. Hallo das war ja dann eine erfolgreiche Lesung. Toll das so viel Bücher verkauft wurden. Ich wünsche Dir gute Besserung. Eine schöne Woche. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sylvia! Ein schönes Wochenende und sonnige Grüße von Sabine

      Löschen